Der Affe in der Phase des Metalls

Der kultivierte, unabhängige und kraftvolle Affe, der unter Einfluss des Metalls zur Welt kam, hat ein unstillbares Bedürfnis nach Sicherheit und Ordnung. Um sein Leben nach seiner Facon zu gestalten, arbeitet er ohne Unterbrechung. Ein Angestelltenverhältnis geht er dabei meist nicht ein, da er gern frei entscheidet und selbst die Richtlinien für sein berufliches Handeln festlegen will. Als Freiberufler oder selbständiger Unternehmer dagegen hält er die Zügel in der Hand und muss keine lästigen Absprachen treffen.

Seine Meinung vertritt dieser Affe immer mit großem Feuer. Er legt offen seinen Standpunkt dar und verbirgt wenig vor anderen Menschen. Manchmal allerdings kann er sich auch ein bisschen wichtig machen und bei anderen den Eindruck erwecken wollen, als sei er der einzige, der wüsste, was die Welt im Innersten zusammenhält. Doch wirkt er dabei meist so warmherzig, lebhaft und spontan, dass man ihm diese kleine Wichtigtuerei nicht weiter verübelt.

In der negativen Erscheinungsform sind diese Menschen ungemein stolz und in höchstem Grad von sich selbst eingenommen. Sie haben grundsätzlich immer Recht und wissen alles besser. Mitunter ist es sehr schwer, mit ihnen auszukommen und sie einmal vom Gegenteil zu überzeugen.

Im Allgemeinen sind Metallaffen sehr schöpferisch veranlagt und ziehen Berufe vor, die die Fähigkeit des konstruktiven Denkens erfordern. Ein Bauentwurf, den ein Metallaffe vorlegt, wird sich immer sowohl durch seine Ästhetik als auch durch seinen hohen Nutzwert auszeichnen. Da Metallaffen ausgesprochen praktisch veranlagt sind, legen sie großen Wert auf Rentabilität und Funktionstüchtigkeit ihrer Produkte. Dass sie ihre Entwürfe von Anfang bis Ende alleine fertigen und jede fremde Hilfe oder Einmischung ablehnen, ist selbstverständlich.

Ein fähiger, dabei temperamentvoller Charakter ist ein Affe in der Phase des Metalls. Er überzeugt durch Kenntnis und eine gewinnende Ausstrahlung und besitzt alle Eigenschaften, die ihn zum Gewinner machen.