Der Hahn in der Phase der Erde

Als lernbegieriger, analytischer Forscher geht der Erdhahn durchs Leben. Alles Wissenswerte reizt ihn, so dass er eigentlich immer mit irgendeinem Problem, einer neuen Erfahrung beschäftigt ist. Der Erdhahn gräbt und pickt so lange, bis er die Wahrheit gefunden hat, eine Wahrheit allerdings, die immer wieder zu neuen Erkenntnissen führt.

Unermüdlich arbeitet der Erdhahn am Ausbau seiner Fähigkeiten. Dabei ist er akkurat, pflichtbewusst und äußerst effizient. Durch den Einfluss der Erde kann er alle Dinge sehr realistisch einschätzen, versteht er das Notwendige vom Überflüssigen zu trennen und die Dinge aufs Wesentliche zu beschränken. Einem Erdhahn kann man getrost jede Angelegenheit anvertrauen, und deshalb ist er meist auch eine bei seinen Vorgesetzten sehr geschätzte Arbeitskraft. Auch scheut er keinesfalls davor zurück, schwere Verantwortung auf seine Schultern zu laden, im Gegenteil, er trägt sie gern, da ihn dies herausfordert und vitalisiert.

Ein wenig neigt dieser Hahn allerdings zum Missionieren und zur Bekehrung Andersgläubiger. Er hört sich gern reden und spart nicht mit Belehrungen und Ratschlägen, was mitunter ein wenig zuviel werden kann.

Wenn ein Erdhahn sich dieses Problems nicht bewusst wird, kann er durchaus zum kauzigen Nörgler werden, der im eigenen System vollkommen aufgeht und darin verknöchert.

Doch im Allgemeinen erfreut sich dieser wissensdurstige, klare Charakter, dessen Forschungsdrang kein Maß kennt, großer Beliebtheit. Souverän und gelassen ist er, wie ein Fels, an den man sich jederzeit lehnen kann.