Der Hase in der Phase der Erde

Ernst und unerschütterlich geht ein Hase durchs Leben, der im Element der Erde zur Welt kam. Fest umrissen sind seine Gedankengänge, die immer mit tatsächlichen Gegebenheiten rechnen und umgehen. Das Element der Erde bewirkt in diesen Hasen eine größere Standfestigkeit und lässt sie immer auf dem Boden bleiben. Sachlich und rational ist die Lebenseinstellung eines Erdhasen, und immer werden seine Schachzüge wohldurchdacht sein.

Mehr als alle anderen Hasen braucht dieser die Sicherheit materieller Stabilität. Deshalb ist er auch sehr beständig in seiner Arbeit und neigt weniger dazu, Entscheidungen zu verzögern. Eine gute Gelegenheit würde er nie vorüberziehen lassen, wenn sie ihm Erfolg versprechend erscheint. Auch ist er nicht so genusssüchtig wie andere Hasen und legt weniger Wert auf eine schöne Umgebung als sie.

Sein ganzes Denken ist mehr im Bereich der Funktionalität angesiedelt. Mit seiner ausgeglichenen Ausstrahlung kann er jeden Vorgesetzten von der Wirklichkeitsnähe seiner Zielsetzungen überzeugen, und mit logischem Denken wird er diese Ziele unter Garantie in die Tat umsetzen. Mit Problemen geht er allerdings ebenso verschwiegen um wie andere Hasen und zieht sich völlig in sich selbst zurück. Allein versucht er dann zu verarbeiten, was ihn beschäftigt, und ist nur schwer aus der Reserve zu locken.

Manchmal plagen den Erdhasen Gefühle von Unzulänglichkeit, und er braucht lange, um diese Gefühle innerlich zu überwinden. Und in seiner bekannten Zurückhaltung fällt es ihm auch nicht leicht, diese Gefühle jemandem mitzuteilen und sich dadurch Entlastung zu verschaffen. Dagegen wird er alles tun, um gegen diese nagenden Selbstzweifel anzugehen, und dabei manchmal eher auf seine eigenen Bedürfnisse achten als auf die der anderen.

Erdhasen werden, wenn sie Familie haben, immer für das Wohlergehen ihrer Liebsten sorgen und mit Fleiß und Beständigkeit stabile Verhältnisse schaffen. Und auch die romantischen Stunden kommen nicht zu kurz.