Das Pferd in der Phase der Erde

Die Erde verleiht diesem Pferd eine gehörige Portion Realismus und Sinn für Tatsachen. Mit präzisem und logischem Verstand seziert es die Fakten und forscht nach den Gründen eines Ereignisses.

Auch das Temperament dieses Charakters ist weniger aufbrausend als das seiner Namensvetter. Wenn sich etwas anders entwickelt als vorgesehen, wird dieses Pferd nicht auffahren und um sich schlagen, sondern gründlich und genau überlegen, wo die Wurzel des Übels sitzt. Und da es eher überlegt als spontan handelt, ist es auch nicht so risiko- und entschlussfreudig.

Pferde dieser Konstellation können durchaus sesshaft werden, wenn sie sich dies vorgenommen haben. Auch ihre Anpassungsfähigkeit ist ausgeprägter als bei den übrigen Artgenossen. Trotz allem schlägt aber auch bei diesem Charakter der ursprüngliche Wesens Zug durch, und er kann aufsässig werden. Doch wird er immer klare und sachliche Argumente dafür haben, denn unüberlegt handelt er nicht.

Steckt eine Firma tief in der Krise, so ist kaum jemand so befähigt, ihr wieder auf die Beine zu helfen, wie ein Erdpferd. Denn trotz aller Bodenständigkeit hat es auch ein gehöriges Potential an Ideenreichtum und weiß haargenau seine Pläne in die Wirklichkeit umzusetzen. Zudem neigt es zu Progressivität in allen Sachfragen. Für lohnende Investitionen hat es eine sehr gute Nase. Manchmal neigt dieses Pferd aber dazu, allzu zögernd und misstrauisch zu sein und Entscheidungen über Gebühr hinauszuziehen. Dadurch kann es viel Energie verlieren, Energie, die es sinnvoller anwenden könnte.

Doch sind Erdpferde meist ungemein sympathische Mitmenschen, die eine ruhige, gezügelte Ausstrahlung haben. Aber Vorsicht, auch in ihnen schlummert ein Tier, das es gewohnt ist, auf freier Wildbahn herumzu-galoppieren!