Die Ratte in der Phase des Metalls

Energisch, tatkräftig, aber auch ausgesprochen phantasievoll und verträumt ist die Ratte, die in der Phase des Metalls geboren wurde. Alles, was sie sich vorgenommen hat, versucht sie zu verwirklichen; und sollten ihre Pläne noch so verstiegen sein, die Metallratte lässt sich davon nicht abschrecken.

Dabei ist sie ein ungeheuer emotionaler Typ, der meist sehr impulsiv reagiert. Mit Vorliebe zeigt sie sich aber nur von ihrer heiteren und charmanten Seite und verbirgt ihre negativen Gefühle. Nur wenn sie etwas so sehr ärgert, dass sie sich nicht mehr zurückhalten kann, offenbart sie ihr wahres Gesicht, das manchmal auch ein wenig tyrannische Züge trägt. Und wenn sie eifersüchtig wird, ist es vollends um ihre Haltung geschehen.

Metallratten sind sehr ehrgeizig und wollen immer hoch hinaus. Sie können geradezu besessen arbeiten, um ihre Ansprüche wirklich zu befriedigen. Ein schickes Auto, ein Luxusappartement mit allen Schikanen und passende Kleidung für jede Lebenslage gehören für die Metallratte zu den selbstverständlichen Annehmlichkeiten des Daseins. In einem schäbigen Mietshaus wird man sie niemals antreffen. Dabei kann sie ihr Geld durchaus einteilen und bildet, genau wie ihre Artgenossen, schon in jungen Jahren Rücklagen. Systematisch führt sie Buch über die verschiedenen Pöstchen und teilt ihr Geld haargenau ein. Kleinlich ist sie aber nicht, nur sorgfältig darauf bedacht, daß Preis und Qualität übereinstimmen.

Trotz ihrer manchmal etwas materialistisch gefärbten Lebenseinstellung hat die Metallratte durchaus ihre Ideale. Dabei bleibt sie allerdings immer auf dem Boden der Tatsachen. Für abstrakte Ideen, die ins Spekulative führen, hat sie ausgesprochen wenig übrig. Daß ihre Ansichten manchmal sehr emotionell gefärbt sind, bekümmert sie nicht weiter, zumal sie meist eine sehr liebenswürdige und impulsive Art besitzt, sie zu vertreten. Nur deshalb akzeptiert man, daß sie grundsätzlich immer recht haben will.