Der Tiger in der Phase des Metalls

Den Tiger, der in der Phase des Metalls geboren ist, erkennt man meist an seiner hochgradig aktiven und leidenschaftlichen Lebenseinstellung. Er weiß immer haargenau, was er will, und bei der Durchsetzung seiner Wünsche geht er meist den kürzesten, um nicht zu sagen radikalsten Weg. Längere Odysseen sind ihm überhaupt nicht genehm, und geduldiges Abwarten ist ihm ein Graus. Schnell und direkt muss er in die Tat umsetzen, was er sich vorgenommen hat. Der Haken dabei ist nur, dass er allzu rasch Ergebnisse sehen möchte und sich manchmal übertriebenen Hoffnungen hingibt. Jäh wird er ein Projekt fallenlassen, das nicht sofort seine Erwartungen erfüllt oder das etwas zäh vonstatten geht. Und so kommt es, dass ein Metalltiger meist die ersten zwei Drittel eines Berghangs spielend bewältigt, um kurz vor dem Gipfel aufzugeben.

Selbständigkeit ist einem Menschen, der als Metalltiger zur Welt gekommen ist, kostbarer als sein täglich Brot. Er verträgt keinerlei Einschränkungen oder Maßregelungen. In den Augen anderer wirkt er deshalb manchmal etwas selbstherrlich. Auch kann sich seine Ichbezogenheit leicht bis zur Prahlerei steigern, eine Prahlerei allerdings, die seine Mitmenschen gutmütig und leicht amüsiert hinnehmen.

Andererseits lässt sich ein Metalltiger leicht beeinflussen, im Guten wie im Bösen, wenn man ihn beim Gefühl zu packen versteht. Denn emotional sind diese Tiger ganz sicher.